Anastasia Markina - Ballettkurse

Nichts ist dem Menschen so unentbehrlich wie der Tanz.

Molière (1622-1673)

Über mich

Ich wurde 1993 in Moskau geboren und entdeckte schon früh meine Liebe zum klassischen Ballett.

Meine Ausbildung erhielt ich von 2003 bis 2010 an der Moskauer staatlichen Bolshoi-Ballettakademie, von der ich 2010 für zwei Jahre an das Europaballett Sankt Pölten wechselte.

Nach Stationen als Ballettlehrerin am Performing Center Austria und der Tanz- und Ballettschule Vera Aleksenko (2013/14) unterrichtete ich von 2015 bis 2020 Ausbildungs- und Vorausbildungsklassen an der Ballettschule Dance Arts Boris Nebyla.

Seit 2019 bin ich Tänzerin des Wiener Residenzorchesters.

Weiter lesen

Unterricht

Mein Unterricht basiert auf der bewährten russischen Methode des klassischen Balletts, die weltweit Bewunderung hervorruft und nicht nur bei Profis, sondern auch bei Amateuren mit großem Erfolg angewendet werden kann.

Ob als Anfängerin oder als Fortgeschrittene: Ballett verbessert die Koordination, erhöht die Beweglichkeit und verhilft so zu einem besseren Körpergefühl und zu mehr Selbstbewusstsein für das ganze Leben.

Als langjährige Profitänzerin kann ich meinen Schülerinnen nicht nur Musikalität, sondern auch gesunde Bewegungsabläufe vermitteln, die Haltungsschäden wirksam vorbeugen.

Mein Unterricht zeichnet sich durch ein positives Klima aus, in dem sich Kinder wohlfühlen können und in dem ihnen jederzeit mit Respekt begegnet wird.

Mehr Details

Derzeit biete ich
Dienstags und Donnerstags
von 16:20 bis 17:50 Uhr

Ballettstunden für Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren im Tanzstudio BEAT1060
(Millergasse 42-44, 1060 Wien) an.

Anmelden

Fotos